How To: eigene Serverfarm mit docker erstellen

SYSTEM
28.01.2017 20:12:04
Ausgangspunkt war ein neuer Laptop und der Unwille, alle Dienste, etc, wieder auf dem Laptop lokal zu installieren.

Daher habe ich mir diverse Möglichkeiten gesucht, wie ich meine Projekte bei Notwendigkeit lokal verfügbar machen kann.

Geendet hat die Suche bei Docker sowie docker-compose. Mit Docker lassen sich auf einfache und gleichzeitig gut zur Installationsdokumentation nutzbare Installationsscripte aufsetzen. Diese heißen Dockerfile.

Weiter war mein Wunsch, die Datenbank, sowie den Interpreter austauschen zu können. Das Prinzip hinter Docker ist, das man eine Art Wegwerf-Container erstellt. Alles was man für den Betrieb des jeweiligen Containers benötigt, ist im Dockerfile hinterlegt und kann damit jederzeit neu aufgesetzt werden.

Als Webserver entschied ich mich für Nginx, als Interpreter wird php7-fpm installiert und als Datenbank wird Mariadb aufgesetzt.

Das Projekt kann man zur näheren Betrachtung unter github.com auschecken.

Dem Projekt liegt außerdem eine Script Datei namens server bei, welche z.b. unter /usr/local/bin verschoben werden kann und mit

BASH code

  1. chmod +x /usr/local/bin/server


kann man die datei ausführbar machen.

In dieser Datei sollte man den Pfad zum Projekt anpassen, der unter DOCKER_COMPOSE_PATH hinterlegt ist.

mit

BASH code

  1. server start example


startet man das example setup im production environment.

mit

BASH code

  1. server start example dev


führt man composer-up im dev folder des projects aus.